LOHNOPTIMIERUNG

Lohngestaltung: Vorteile für Arbeitgeber

Mit dem richtigen Refinanzierungsmodell als Arbeitgeber punkten.

Aktualisiert am 06.08.2022 –

Steuern sparen und gleichzeitig etwas für die eigene Arbeitgebermarke tun: Was illusorisch klingt, nennt sich Lohngestaltung. Der Arbeitgeber kann Lohn-Nebenkosten einsparen und sich als attraktiver Arbeitgeber platzieren, wenn er die Ersparnis als Benefit an seine Mitarbeiter weitergibt. Wie das gelingt, erklärt Florian Werner, Leiter der Firmenkundenabteilung der Vers-Kompass GmbH.

Durch Refinanzierungsmodelle bei den Mitarbeitern punkten: Zum Thema Lohngestaltung berät die Vers-Kompass GmbH zusammen mit ihrem Partner der De-Be-Ko (Deutsches Berater Kontor) interessierte Unternehmen. Mithilfe einer Beratung kann der Arbeitgeber durch Steuervorteile und Sachbezüge Budget von bis zu 2500 Euro pro Mitarbeiter und Jahr frei machen. Dieses Geld kann dann direkt wieder in die Mitarbeiter reinvestiert werden und beispielsweise in Form einer bAV oder durch Fortbildungsmaßnahmen angeboten werden. So kann sich ein Arbeitgeber deutlich vom Wettbewerb abheben.

Überzeugen im War of Talents

Ein nicht unwichtiger Punkt in Zeiten des War of Talents, der sowohl dabei helfen kann, seine Mitarbeiter zu binden, die Fluktuation zu reduzieren, als auch neue Fachkräfte zu finden. Denn als Arbeitgeber muss ich mich heutzutage insbesondere durch Benefits abheben.

Refinanzierungsmodelle funktionieren übrigens bei jedem Unternehmen ab zwei Mitarbeitern. Während diese Möglichkeiten den großen Unternehmen oftmals bewusst sind, weil sie eigene Steuerabteilungen im Haus haben, haben kleine und mittelständische Unternehmen hier oftmals noch Nachholbedarf.

Den Mitarbeitern etwas Gutes tun und sich gleichzeitig von der Konkurrenz abheben

Gemeinsam mit dem zuständigen Ansprechpartner des Unternehmens schauen wir uns die Gehaltsabrechnung an und klären, ob es schon Benefit-Partner gibt und an welchen Schrauben noch gedreht werden kann. Über 30 mögliche Bausteine können dafür als Hebel benutzt werden und so das Netto des Arbeitnehmers erhöhen, wie z. B. durch eine Mobilitätsprämie, einen Internetzuschuss, Fortbildungsmaßnahmen oder eine bAV. Davon profitieren alle Seiten: Der Arbeitgeber hat eine erhebliche Kosteneinsparung und der Mitarbeiter erhält Benefits, die er bei einem anderen Arbeitgeber so möglicherweise nicht erhalten hätte.

Wertschätzung ausdrücken: auf finanzieller und emotionaler Ebene

Doch Lohngestaltung ist nicht nur als Einbindung von einem steuerlichen Konzept zu verstehen, sondern vielmehr ein Gestaltungsinstrument, das dem Arbeitgeber ermöglicht, alles rund um das Thema Gehalt zu managen: Es geht um Lohnerhöhung, Belohnung, Geburtstage, Mitarbeitergewinnung, eine deutlich bessere Neuanstellungs-Quote und bessere Vergütung ohne Mehrkosten. So ist das Unternehmen nicht nur auf finanzieller Ebene besser gestellt, sondern geht auf Themen ein, die für den Arbeitnehmer mit Emotionalität gekoppelt sind. Denn Wertschätzung ist fundamental wichtig. Da Wertschätzung jedoch für jeden etwas anderes bedeutet, gibt es bei der Lohngestaltung Gestaltungselemente auf finanzieller und emotionaler Ebene.

Von der Beratung bis zur Software: Dieses Benefit der Vers-Kompass GmbH ist eine enorme Entlastung für viele Personaler. Informieren Sie sich jetzt und lassen Sie sich kostenlos von unseren Experten beraten!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bekannt aus: